Änderungszertifizierung von Endgeräten ErteilungOnline erledigen

    Änderungszertifizierung von Endgeräten für den Digitalfunk BOS beantragen

    Wenn Sie als Herstellerin oder Hersteller technische Änderungen an einem Endgerät vorgenommen haben, das bereits für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben zertifiziert ist, muss die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen erneut geprüft werden.

    Beschreibung

    Im Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) werden Endgeräte von verschiedenen Herstellerinnen und Herstellern genutzt. Um sicherzustellen, dass diese Endgeräte mit allen Netzkomponenten und untereinander kompatibel sind, dürfen nur von der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS) zertifizierte Endgeräte verwendet werden. Die BDBOS hat hierzu in den sogenannten Interoperabilitätsrichtlinien (IOP-Richtlinien) Leistungsmerkmale definiert, die alle Endgeräte erfüllen müssen. Die Einhaltung dieser definierten Leistungsmerkmale wird durch ein entsprechendes Zertifikat bestätigt.

    Wenn Sie die Hard- oder Software Ihres bereits für den BOS zertifizierten Endgeräts wesentlich verändert haben, müssen Sie eine Änderungszertifizierung bei der BDBOS beantragen, wenn Sie die Geräte produzieren oder vertreiben.

    Eine Änderungszertifizierung kann erfolgen bei:

    • Deaktivieren von Schnittstellen oder optionalen Leistungsmerkmalen
    • Aktivieren oder Umsetzen von optionalen Leistungsmerkmalen
    • einer von der BDBOS geforderten Anpassung, insbesondere zur Behebung von Sicherheitsmängeln
    • einer Fehlerkorrektur

    Für die Änderungszertifizierung beschreiben Sie die Änderung möglichst umfassend und erläutern, welche technischen Auswirkungen damit verbunden sind. Die BDBOS wertet Ihre Angaben aus und teilt Ihnen mit,

    • ob die Voraussetzungen für eine Änderungszertifizierung vorliegen und
    • welcher Prüfungsumfang notwendig ist.

    Im nächsten Schritt beauftragen Sie eine sachkundige Prüfstelle mit der Prüfung nach den von der BDBOS festgelegten Prüfkriterien. Den BOS-Prüfbericht senden Sie anschließend als Nachweis an die BDBOS.

    Sie können eine Änderungszertifizierung für mehrere Endgeräte beantragen. Für jedes einzelne Endgerät können Sie höchstens 4 Änderungszertifizierungen beantragen. Ansonsten ist eine erneute Zertifizierung notwendig.

    Online-Dienst

    Onlineantrag auf Endgerätezertifizierung für den Digitalfunk BOS

    ID: B100019_111005187

    Beschreibung

    Wenn Sie Endgeräte für den Digitalfunk BOS herstellen oder vertreiben, müssen Sie diese zertifizieren lassen. Die Zertifizierung erhalten Sie bei der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Hier können Sie den Antrag online stellen.

    Online erledigen

    Zahlungsweise

    • SEPA-Überweisung
    • Überweisung

    Vertrauensniveau

    niedrig

    Identifizierung

    • Elektronische Identifizierung mittels nationalen eID Mittel - Softwarezertifikat

    Sprache

    Deutsch

    Sprache: de

    Ansprechpartner

    Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS) - Zertifizierungsstelle

    Öffnungszeiten

    Bürozeiten Montag 08:00 - 16:00 Uhr Dienstag 08:00 - 16:00 Uhr Mittwoch 08:00 - 16:00 Uhr Donnerstag 08:00 - 16:00 Uhr Freitag 08:00 - 16:00 Uhr

    Kontakt

    E-Mail: zertifizierungsstelle@bdbos.bund.de

    Internet

    Zahlungsweisen

    Folgende Zahlungsweisen sind möglich: SEPA-Überweisung, Überweisung/Zahlschein

    Version

    Technisch geändert am 26.01.2024

    Sprachversion

    Deutsch

    Sprache: de

    Englisch

    Sprache: en

    Sprachbezeichnung nativ: English

    erforderliche Unterlagen

    • Mit Ihrem Antrag müssen Sie die Anlage Beantragte LM-END einreichen.
    • Den BOS-Prüfbericht einer sachkundigen Prüfstelle reichen Sie nach.

    Voraussetzungen

    • Sie müssen Zugang zum geschützten Bereich im Webportal der BDBOS haben.

    Falls Ihr Firmensitz außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums liegt:

    • empfangsbevollmächtigte Person mit Anschrift innerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums

    Rechtsgrundlage(n)

    Rechtsbehelf

    • Widerspruch
    • Nach erfolglosem Widerspruch: Klage vor dem Verwaltungsgericht

    Verfahrensablauf

    Sie können die Änderungszertifizierung von Endgeräten online oder per Post beantragen.

    • Sie übergeben der BDBOS zwei Einzelstücke des zu zertifizierenden Endgeräts.
    • Dieser Schritt entfällt, wenn Ihr Endgerät Bestandteil einer Funkleitstelle ist.

    Änderungszertifizierung von Endgeräten online beantragen:

    • Rufen Sie den Online-Antrag auf dem Bundesportal verwaltung.bund.de auf. Dieser führt Sie Schritt für Schritt durch die notwendigen Angaben, die Sie elektronisch eintragen können.
      • Hinweis: Für den Online-Antrag benötigen Sie ein ELSTER-Organisationskonto.
    • Die BDBOS begutachtet Ihre Änderungen und nennt Ihnen den Prüfungsumfang.
    • Sie beauftragen eine sachkundige Prüfstelle mit der Prüfung des Endgeräts nach den von der BDBOS festgelegten Kriterien.
    • Sie senden den BOS-Prüfbericht
      • über die Upload-Funktion des Online-Antrags oder
      •  per Post

    an die BDBOS.

    • Die BDBOS sendet Ihnen
      • das Zertifikat oder
      •  einen Ablehnungsbescheid.
    • Die BDBOS sendet Ihnen den Gebührenbescheid.
    • Sie bezahlen die Gebühren.

    Änderungszertifizierung von Endgeräten auf dem Postweg beantragen:

    • Laden Sie das Formular "Änderungszertifizierung von Endgeräten" auf der Internetseite der BDBOS herunter.
    • Das ausgefüllte und unterschriebene Formular senden Sie an die Zertifizierungsstelle der BDBOS.
    • Die BDBOS begutachtet Ihre Änderungen und nennt Ihnen den Prüfungsumfang.
    • Sie beauftragen eine sachkundige Prüfstelle mit der Prüfung des Endgeräts nach den von der BDBOS festgelegten Kriterien.
    • Sie senden den BOS-Prüfbericht an die BDBOS.
    • Die BDBOS sendet Ihnen
      • das Zertifikat oder
      • einen Ablehnungsbescheid.
    • Die BDBOS sendet Ihnen den Gebührenbescheid.
    • Sie bezahlen die Gebühren.

    Fristen

    Widerspruchsfrist: 4 Wochen (Für die Prüfung ist ein Termin auf der Testplattform der BDBOS mit der Prüfstelle notwendig, für den gesonderte Fristen gelten.)

    Bearbeitungsdauer

    3 bis 12 Wochen (Die Dauer wird vom Prüfungszyklus beeinflusst. Die Anträge werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet.)

    Kosten

    Überweisung/Zahlschein SEPA-Überweisung: Gebühr ab 548.00 EUR bis 4038.76 EUR

    Hinweise (Besonderheiten)

    Für die Überprüfung der Endgeräte muss eine sachverständige Prüfstelle beauftragt werden. Die Sachkunde der Prüfstelle muss nachgewiesen sein.

    Weitere Informationen

    Status

    6

    Gültigkeitsgebiet

    Bundesweit

    Fachliche Freigabe

    Fachlich freigegeben durch Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) am 09.11.2023

    Version

    Technisch geändert am 30.11.2023

    Stichwörter

    BOS-Zertifizierung, Digitalfunk, Änderungszertifizierung, IOP-Prüfung, Kommunikationssystem, BOS-Funk, BOS-Prüfbericht, BOSNet, BDBOS-Gesetz, Interoperabilitätsrichtlinie, Endgeräte, BOS, Sicherheitsbehörden, Zertifizierung, BDBOS, Digitalfunk BOS

    Sprachversion

    Deutsch

    Sprache: de

    Englisch

    Sprache: en

    Sprachbezeichnung nativ: English