Verdienstorden Verleihung

    Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland (Bundesverdienstkreuz)

    Beschreibung

    Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ist die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Er wird an in- und ausländische Bürgerinnen und Bürger für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen sowie für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland verliehen (zum Beispiel auch für Verdienste im sozialen, karitativen und mitmenschlichen Bereich).

    Der Verdienstorden wird in 8 verschiedenen Stufen verliehen. Als Erstauszeichnung wird im Allgemeinen die Verdienstmedaille oder das Verdienstkreuz am Bande verliehen.

    Eine finanzielle Zuwendung ist mit der Verleihung des Verdienstordens nicht verbunden.
     

    Zuständigkeit

    Zuständig für die Bearbeitung der Ordensanregungen für hessische Bürgerinnen und Bürger ist die Hessische Staatskanzlei.
     

    Hinweise für Waldeck-Frankenberg: Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland (Bundesverdienstkreuz)

    Eine Anregung kann formlos an die Hessische Staatskanzlei erfolgen.

    Anschließend leitet die Hessische Staatskanzlei den Vorschlag zur Durchführung des Prüfungsverfahrens an den zuständigen Landrat oder die zuständige Landrätin oder den zuständigen Oberbürgermeister bzw. die zuständige Oberbürgermeisterin weiter.

    Nach Vorlage aller erforderlichen Unterlagen entscheidet der Hessische Ministerpräsident, ob er von seinem Vorschlagsrecht gegenüber dem Bundespräsidialamt Gebrauch macht. Die Entscheidung liegt beim Bundespräsidialamt.

    Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

    Ansprechpartner

    Hessische Staatskanzlei

    Beschreibung

    Die Ministerinnen und Minister der Landesregierung kommen unter dem Vorsitz des Ministerpräsidenten zu regelmäßigen Kabinettsitzungen zusammen. Die Staatskanzlei ist ein Ort, an dem herausragende politische Entscheidungen getroffen werden. Neben dem Ministerpräsidenten ist der Hessische Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund in der Staatskanzlei tätig.

    Adresse

    Hausanschrift

    Georg-August-Zinn-Straße 1

    65183 Wiesbaden

    Parkmöglichkeiten

    Behindertenparkplatz: Tiefgarage Kurhaus
    Anzahl der Stellplätze: 20
    Gebührenpflichtig

    Parkplatz: Tiefgarage Kurhaus
    Anzahl der Stellplätze: 521
    Gebührenpflichtig

    Haltestellen

    • Haltestelle: Bushaltestelle "Kochbrunnen" oder "Webergasse"
      Linien:
      • Bus: Linie Direkte Busverbindung vom Hauptbahnhof mit den Linien 1 und 8

    Aufzug vorhanden

    Ist rollstuhlgerecht

    Kontakt

    Telefon: +49 611 32-0

    Telefon: +49 800 555-4666(Sie können sich per E-Mail oder telefonisch an die Service Hotline des Bürgertelefons der Hessischen Landesregierung wenden.)

    Telefax: +49 611 32-113708

    E-Mail: poststelle@stk.hessen.de(E-Mail Postfach)

    E-Mail: poststelle@stk-hessen.de-mail.de(De-Mail-Adresse)

    E-Mail: buergertelefon@stk.hessen.de

    Internet

    Stichwörter

    HSTK

    Version

    Technisch geändert am 19.02.2024

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Kreisverwaltung Waldeck-Frankenberg - Recht, Kommunalaufsicht, Ordnung, Gewerbe und Sozialversicherung

    Adresse

    Postanschrift

    Bahnhofstraße 08. Dez

    35066 Frankenberg (Eder)

    Kontakt

    Telefon: 05631 954-1340

    E-Mail: recht-komm@lkwafkb.de

    Version

    Technisch geändert am 26.01.2024

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Stadt Battenberg (Eder) - Hauptverwaltung

    Adresse

    Hausanschrift

    Hauptstraße 58

    35088 Battenberg (Eder)

    Parkmöglichkeiten

    Gebührenfrei

    Haltestellen

    • Haltestelle: Marburger Straße
      Linien:
      • Bus: Linie 520

    Kein Aufzug vorhanden

    Ist nicht rollstuhlgerecht

    Öffnungszeiten

    • Montag und Dienstag: 08:30 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 15:30 Uhr
    • Mittwoch: 08:30 bis 12:30 Uhr
    • Donnerstag: 08:30 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 17:30 Uhr
    • Freitag: 08:30 bis 12:30 Uhr

    Kontakt

    Telefon: 06452 93440

    Telefax: 06452 934419

    E-Mail: info@battenberg-eder.de

    Version

    Technisch geändert am 02.01.2024

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Voraussetzungen

    Jede/r kann die Verleihung des Verdienstordens an eine andere Person anregen. Die Anregung erfolgt formlos. Sie ist jedoch schriftlich erforderlich (auch per E-Mail möglich) und sollte folgende Angaben über die vorgeschlagene Person enthalten:

    • Vorname und Familienname, Wohnanschrift, wenn möglich: Geburtsdatum
    •  Darstellung von Art und Umfang der besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland und das allgemeine Wohl
      (Hilfreich wäre ggf. die Benennung von Referenzpersonen oder Organisationen, die zu dem Vorschlag Stellung nehmen können)

    Hinweise für Waldeck-Frankenberg: Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland (Bundesverdienstkreuz)

    Jede Person kann die Verleihung des Verdienstordens an eine andere Person anregen. Die Anregung erfolgt formlos. Sie ist jedoch schriftlich erforderlich (auch per E-Mail möglich) und sollte folgende Angaben über die vorgeschlagene Person enthalten:

    • Vorname und Familienname, Wohnanschrift, wenn möglich: Geburtsdatum
    •  Darstellung von Art, Umfang und Dauer der besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland und das allgemeine Wohl
       (Hilfreich wäre ggf. die Benennung von Referenzpersonen oder Organisationen, die zu dem Vorschlag Stellung nehmen können)

    Hinweise (Besonderheiten)

    Wer seine eigene Auszeichnung anregt, kann nach den ordensrechtlichen Vorschriften nicht mit einer Verleihung des Verdienstordens rechnen. Auch kann der Verdienstorden nicht posthum verliehen werden.

    Formelle Ordensvorschläge unterbreiten dem Bundespräsidenten die Regierungschefs der 16 Länder für ihre "Landeskinder", der Bundesminister des Auswärtigen für Ausländer oder für Deutsche mit Wohnsitz im Ausland und der jeweilige Bundesminister für seine Bediensteten. Der Bundespräsident stützt seine Entscheidung grundsätzlich auf ihre Prüfungsergebnisse und Anträge und nimmt Ordensverleihungen nur im Konsens mit ihnen vor.
     

    Gültigkeitsgebiet

    Hessen

    Fachliche Freigabe

    Fachlich freigegeben durch Hessische Staatskanzlei am 19.07.2016

    Version

    Technisch geändert am 23.08.2023

    Stichwörter

    Auszeichnung, Orden, Ehrenamt, Ehrenzeichen, HStK, Bundesverdienstkreuz, Verdienstorden, Verdienstkreuz, Ehrung, Großkreuz, Verdienstmedaille

    Sprachversion

    Deutsch

    Sprache: de

    Englisch

    Sprache: en

    Sprachbezeichnung nativ: English