Intensiv- und Krankentransport Durchführung

    Krankentransport/Krankenfahrt

    Beschreibung

    Wenn Sie oder ein/e Angehörige/r im Zusammenhang mit der Behandlung einer Krankheit transportiert werden müssen, weil diese Fahrt privat nicht durchgeführt werden kann, benötigen Sie einen Krankentransport oder eine Krankenfahrt (z. B. Anordnung durch den behandelnden Arzt).

    Der Krankentransport umfasst Fahrten bei Erkrankungen, die der Begleitung durch medizinisches Personal oder der besonderen Ausstattung eines Krankenwagens bedürfen.

    Eine Krankenfahrt ist jede andere Fahrt einer erkrankten Person, z. B. mit einem Taxi.

    Wenn Sie oder ein/e Angehörige/r im Zusammenhang mit einer Leistung der Krankenkasse aus zwingenden medizinischen Gründen eine Transportleistung benötigen, übernimmt die Krankenkasse die Fahrkosten bei

    • Leistungen, die stationär erbracht werden,
    • Rettungsfahrten zum Krankenhaus auch dann, wenn eine stationäre Behandlung nicht erforderlich ist,
    • anderen Fahrten von Versicherten, die während der Fahrt einer fachlichen Betreuung oder der besonderen Einrichtungen eines Krankenkraftwagens bedürfen oder bei denen dies auf Grund ihres Zustandes zu erwarten ist sowie
    • Fahrten von Versicherten zu einer ambulanten Krankenbehandlung, zu einer vor- oder nachstationären Behandlung oder zum ambulanten Operieren im Krankenhaus, wenn dadurch eine an sich gebotene voll- oder teilstationäre Krankenhausbehandlung vermieden oder verkürzt wird oder diese nicht ausführbar ist.

    Transportleistungen zu ambulanten Behandlungen, die Sie ohne Abstimmung mit Ihrer Krankenkasse veranlassen, müssen Sie im Zweifelsfall selbst bezahlen. Bitte klären Sie daher auf jeden Fall vorher mit Ihrer Krankenkasse, ob und in welcher Höhe diese die Kosten übernimmt. Sollten Sie derzeit Leistungen eines Sozialhilfeträgers beziehen, lohnt auch dort eine Nachfrage.

    Achtung: Verwechseln Sie Krankentransport nicht mit "Krankenwagen/Rettungsdienst alarmieren", den Sie in einem akuten Notfall bestellen (siehe dazu Leistungsbeschreibung im Hessen-Finder: "Rettungsdienst").
    Der Krankentransport ist für Menschen gedacht, die medizinische Betreuung brauchen und aufgrund Ihres Zustandes kein Taxi benutzen können.

    Zuständigkeit

    Krankentransporte werden von den bekannten Rettungsdiensten durchgeführt und sind über die zuständige Zentrale Leitstelle anzufordern; diese ist telefonisch auch unter der Servicenummer 19222 oder der Notfallnummer 112 zu erreichen.

    Krankenfahrten werden von örtlichen Taxiunternehmen durchgeführt (Anforderung direkt beim Unternehmen).

    Bei Krankentransporten oder Krankenfahrten wenden Sie sich bitte an Ihre(n) Ärztin/Arzt. Ihr(e) Ärztin/Arzt stellt Ihnen eine entsprechende Verordnung aus, unabhängig vom zu wählenden Transportmittel.

    Für einen Transport zu ambulanten Behandlungen ist zusätzlich die Genehmigung Ihrer Krankenkasse notwendig.

    Ansprechpartner

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Schwalm - Eder - Kreis - 37.3 - Rettungswesen und Zentrale Leitstelle

    Beschreibung

    Rettungswesen

    Der Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe der Gefahrenabwehr und der Gesundheitsvorsorge.
    Eine bedarfsgerechte, wirtschaftliche und dem aktuellen Stand der Medizin und Technik entsprechende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallversorgung und des Krankentransportes wird in der Arbeitsgruppe geplant, umgesetzt und überwacht.
    Zur Wahrnehmung der Aufgaben des Rettungsdienstes und des Krankentransportes hat der Schwalm-Eder-Kreis das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser Hilfsdienst beauftragt. Diese beiden Leistungserbringer halten an 13 Rettungswachen im Kreis Krankentransport- und Rettungswagen vor.
    An den Standorten Melsungen, Fritzlar, Homberg und Schwalmstadt sind Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert, mit denen bei einer entsprechenden medizinischen Indikation eine Notärztin oder ein Notarzt zu den erkrankten oder verletzten Patienten gebracht wird.

    Zentrale Leitstelle

    Für den Schwalm-Eder-Kreis betreibt die Arbeitsgruppe eine ständig erreichbare und betriebsbereite Leitstelle für den Rettungsdienst, den Brandschutz und den Katastrophenschutz. Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuchen entgegen, die über den Notruf 112 eingehen und alarmiert die Feuerwehren, den Rettungsdienst und die Notärzte.
    Sie erteilt die notwendigen Einsatzaufträge und steuert den bedarfsgerechten Einsatz der Einheiten.
    Neben der Abwicklung von Notfalleinsätzen organisiert die Leitstelle auch Krankentransporte für hilfsbedürftige Personen, die aufgrund einer ärztlichen Beurteilung nur mit einer fachlichen Betreuung durch besonders qualifiziertes Personal transportiert werden dürfen.

    Krankentransporte werden über die Telefonnummer 05681/19222 angemeldet.

    Adresse

    Hausanschrift

    Hans-Scholl-Straße 1

    34576 Homberg (Efze)

    Öffnungszeiten

    Die Zentrale Leitstelle Schwalm-Eder nimmt alle Hilfeersuche über den Notruf 112 täglich an 24 Stunden entgegen.

    Montag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Dienstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 16:00 Uhr 

    Mittwoch:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:00 bis 16:00 Uhr 

    Donnerstag:
    von 08:00 bis 12:00 Uhr 
    und 13:30 bis 17:30 Uhr 

    Freitag:
    von 08:00 bis 13:00 Uhr 

    Kontakt

    Telefon: 05681 775-3702

    Telefax: 05681 937112

    E-Mail: rettungswesen@schwalm-eder-kreis.de

    Kontaktperson

    Version

    Technisch geändert am 05.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    erforderliche Unterlagen

    Der Fahrer des Krankentransportes braucht zur Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse:

    • Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihr Geburtsdatum
    • Anschrift der Krankenkasse
    • ggf. Nummer des Befreiungsausweises
    • Ihre Unterschrift auf einem Abrechnungsbeleg
    • und die ärztliche Verordnung

    Rechtsgrundlage(n)

    Verfahrensablauf

    Holen Sie sich von Ihrem zuständigen Arzt eine "Verordnung zur Krankenbeförderung", die Sie bei jeder Fahrt mit sich führen und dem Fahrer vorzeigen. Nach der Fahrt reichen Sie die ärztliche Verordnungen bei Ihrer Krankenkasse zur Abrechnung einreichen.

    Fristen

    Die "Verordnung einer Krankenbeförderung" gilt in der Regel für eine Hin- und Rückfahrt.

    Kosten

    Sie tragen die Zuzahlung nach § 61 Fünftes Buch Sozialgesetzbuch (SGB V) in Höhe von maximal 10,00 Euro, jedoch im Rahmen Ihrer Belastungsgrenze nach § 62 SGB V. Nähere Informationen dazu erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Gesundheit.

    Gültigkeitsgebiet

    Hessen

    Fachliche Freigabe

    Fachlich freigegeben durch Hessisches Ministerium für Soziales und Integration am 13.05.2013

    Version

    Technisch geändert am 23.08.2023

    Stichwörter

    Rettungsmitteleinsatz, Krankenfahrt, RTW Abrechnung, ambulanter Transport, KTW Abrechnung, RTH Abrechnung ,Transportentgelt, Tragehilfe, Notfallrettung, Krankentransport, Notarzt, Krankenbeförderung, NEF-Einsatz, KTW-Einsatz, qualifizierter Krankentransport, Krankentaxi, Rettungswagen, RTW-Einsatz, Patientenfahrt, Behandlung am Ort, Notfall, Krankentransportwagen, NEF Abrechnung, RTH-Einsatz

    Sprachversion

    Englisch

    Sprache: en

    Sprachbezeichnung nativ: English

    Deutsch

    Sprache: de