Bezuschussung Altersabsicherung von Pflegepersonen Versorgung

    Bezuschussung Altersabsicherung von Pflegepersonen Versorgung

    Pflegepersonen können einen Zuschuss zu ihrer Altersvorsorge erhalten

    Beschreibung

    Pflegepersonen in der Vollzeitpflege (§ 33 SGB VIII) und geeignete Pflegepersonen bei der Unterbringung eines seelisch behinderten jungen Menschen (§ 35a Absatz 2 Satz 2 Nummer 3 SGB VIII) können eine hälftige Bezuschussung einer angemessenen Altersvorsorge erhalten. Dies gilt auch für die Bereitschafts-/ Übergangs- und Wochenpflege. Aufgrund der in der Sozialgesetzgebung (SGB VIII) unbestimmten Begriffsbestimmung "angemessene Alterssicherung" wird die Festlegung der Höhe der zu zahlenden Beträge den jeweiligen Bundesländern überlassen. Aus diesem Grund kann je nach Landesrecht der Zuschuss in der Höhe variieren.

    Der Zuschuss zur Altersvorsorge wird einer Pflegeperson gewährt. Bei Pflegepersonenpaaren erhält die Hauptpflegeperson (laut Hilfeplan) den Zuschuss. Sind beide Pflegepersonen im Hilfeplan benannt, ist dies bei im Zeitumfang unterschiedlicher Erwerbstätigkeit beider Pflegepersonen in der Regel die Person mit dem geringeren Beschäftigungsvolumen. Bei gleichem Beschäftigungsvolumen bestimmen die Pflegepersonen, wer von Ihnen den Zuschuss zur Altersvorsorge erhalten soll.

    Hinweise für Wetteraukreis: Pflegefamilien

    Pflegefamilien

    Alle weiteren Informationen finden Sie unter dem angegebenen Link.

    Zuständigkeit

    Bitte wenden Sie sich an das örtlich zuständige Jugendamt.

    Ansprechpartner

    Wetteraukreis - Allgemeiner Sozialer Dienst

    Adresse

    Postanschrift

    Postfach 10 06 61

    61146 Friedberg (Hessen)

    Hausanschrift

    Europaplatz, Gebäude B

    61169 Friedberg (Hessen)

    Aufzug vorhanden

    Ist rollstuhlgerecht

    Öffnungszeiten

    Montag           08:30 – 12:30 Uhr, 13:30 – 16:00 Uhr

    Dienstag         08:30 – 12:30 Uhr, 13:30 – 16:00 Uhr

    Mittwoch        08:30 – 12:30 Uhr, 13:30 – 16:00 Uhr

    Donnerstag     08:30 – 12:30 Uhr, 13:30 – 16:00 Uhr

    Freitag            08:30 – 12:30 Uhr

    Terminvereinbarung vorab empfehlenswert.

    Kontakt

    Telefon: 06031 83-3233

    Telefax: 06031 83-923202(Kinderschutz)

    E-Mail: ASD-Nord@wetteraukreis.de(Bad Nauheim, Butzbach, Echzell, Friedberg, Münzenberg, Ober-Mörlen, Reichelsheim, Rockenberg, Wölfersheim)

    E-Mail: ASD-Sued@wetteraukreis.de(Bad Vilbel, Florstadt, Karben, Niddatal, Rosbach, Wöllstadt)

    E-Mail: Kinderschutz@wetteraukreis.de

    Internet

    Stichwörter

    Jugendamt

    Version

    Technisch geändert am 04.04.2024

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Formulare

    Beim zuständigen Jugendamt erhältlich.

    Voraussetzungen

    Erlaubnis zur Vollzeitpflege nach §44 SGB VIII und laufendes  Pflegeverhältnis der Vollzeitpflege

    Rechtsgrundlage(n)

    Verfahrensablauf

    Es ist ein entsprechender Antrag an das örtlich zuständige Jugendamt zu richten, welches über diesen Antrag dann entscheidet.

    Bearbeitungsdauer

    Die Bearbeitung der Anträge durch das Jugendamt kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

    Gültigkeitsgebiet

    Hessen

    Fachliche Freigabe

    Fachlich freigegeben durch Hessisches Ministerium für Soziales und Integration am 02.11.2023

    Version

    Technisch geändert am 10.01.2024

    Stichwörter

    Altersvorsorge, Pflegepersonen, Pflegekind, Pflegeeltern

    Sprachversion

    Deutsch

    Sprache: de

    Englisch

    Sprache: en

    Sprachbezeichnung nativ: English