Lehramtsreferendariat Zulassung

    Lehrerausbildung

    Beschreibung

    Lehrerausbildung in Hessen

    Die Lehrerausbildung in Hessen orientiert sich an den verschiedenen Schulformen. Rechtliche Grundlage der Lehrerausbildung ist das Hessische Lehrerbildungsgesetz (HLbG). Danach gibt es folgende Lehrämter:

    • Lehramt an Grundschulen,
    • Lehramt an Hauptschulen und Realschulen,
    • Lehramt an Gymnasien,
    • Lehramt an beruflichen Schulen und
    • Lehramt an Förderschulen.

     
    Die Ausbildung für alle Lehrämter erfolgt an wissenschaftlichen oder künstlerischen Hochschulen und in einem 21-monatigen Vorbereitungsdienst (Referendariat) an Studienseminaren und Ausbildungsschulen. Die wissenschaftliche Ausbildung endet mit der Ersten Staatsprüfung, die pädagogische Ausbildung endet mit der Zweiten Staatsprüfung für die Lehrämter oder einer Prüfung zum Erwerb der Lehrbefähigung in arbeitstechnischen Fächern.
     
    Voraussetzung für ein Lehramtsstudium ist in der Regel die Allgemeine Hochschulreife. Über die Zulassung zum Vorbereitungsdienst entscheidet die Hessische Lehrkräfteakademie.
     

    Vorbereitungsdienst (Referendariat)

    Im Vorbereitungsdienst werden die während des Studiums erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in Fachwissenschaften, Fachdidaktik und Bildungswissenschaften im engen Bezug zum erteilten Unterricht vertieft und erweitert. Die pädagogische Ausbildung erfolgt an Studienseminaren, die nach Schulformen untergliedert sind, sowie an Ausbildungsschulen.
     
    Voraussetzung für die Zulassung zum Vorbereitungsdienst ist die bestandene Erste Staatsprüfung für ein Lehramt oder eine von der Hessischen Lehrkräfteakademie als gleichwertig anerkannte Prüfung.
     
    Zum Vorbereitungsdienst für den Erwerb der Lehrbefähigung in arbeitstechnischen Fächern kann zugelassen werden, wer eine abgeschlossene Berufsausbildung und zusätzliche Qualifikationen nachweist, wie etwa eine Meisterprüfung oder eine Abschlussprüfung einer zweijährigen Fachschule.

    Zuständigkeit

    Bei Fragen zum Studium:
     

    • Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
      Rheinstraße 23-25
      65185 Wiesbaden
      Telefon: 0611 32-0
      E-Mail: info@hmwk.hessen.de
      Internet: www.wissenschaft.hessen.de 
       
    • sowie an alle hessischen Universitäten
       

    Bei Fragen zum hessischen Vorbereitungsdienst (Referendariat):
     

    • Hessische Lehrkräfteakademie
      Stuttgarter Str. 18-24
      60329 Frankfurt am Main
      Internet: www.la.hessen.de
       
      Sachgebiet I.2-5: Zulassung und Einstellung in den Vorbereitungsdienst / Personalsachbearbeitung
      Holländische Str. 141
      34127 Kassel
      Telefon: 0561 8078-0
      Fax: 0561 8078-145
      E-Mail: poststellevdks@kultus.hessen.de
       

    Bei Fragen zur Ersten Staatsprüfung wenden Sie sich bitte an die Prüfungsstellen der Hessischen Lehrkräfteakademie in Darmstadt, Frankfurt am Main, Kassel, Gießen und Marburg. Die Kontaktdaten finden Sie ebenfalls unter

    Ansprechpartner

    Hessische Lehrkräfteakademie

    Aktuelles

    Die Hessische Lehrkräfteakademie verzahnt und bündelt die administrativen Strukturen der drei Phasen der Lehrerbildung, der schulischen Qualitätsentwicklung und der Qualifizierung von schulischen Führungskräften.

    Adresse

    Hausanschrift

    Stuttgarter Straße 18-24

    60329 Frankfurt am Main

    Öffnungszeiten

    Es gelten die allgemeinen Bürozeiten.

    Kontakt

    Telefon: 069 38989-00

    Telefax: 069 38989-607

    E-Mail: poststelle.la@kultus.hessen.de

    Internet

    Version

    Technisch geändert am 10.01.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    erforderliche Unterlagen

    Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten der genannten zuständigen Dienststellen.

    Rechtsgrundlage(n)

    Fristen

    Die Einstellung in den Vorbereitungsdienst erfolgt halbjährlich jeweils zum 1. Mai und 1. November. Bewerbungsschluss (Hauptverfahren) für den Einstellungstermin am 1. Mai ist der 1. Januar, für den Einstellungstermin am 1. November der 1. Juli.

    Kosten

    Keine.

    Hinweise (Besonderheiten)

    Einen Überblick über ausgeschriebene Stellen des Kultusressorts gibt die Stellendatenbank.

    Bemerkungen

    Bewerbungsunterlagen für die Einstellung in den hessischen Vorbereitungsdienst können Sie unter Lehrkräfteakademie.Hessen.de herunterladen. Bitte beachten Sie die veröffentlichten Bewerbungsfristen.

    Gültigkeitsgebiet

    Hessen

    Fachliche Freigabe

    Fachlich freigegeben durch Hessisches Kultusministerium am 31.08.2016

    Version

    Technisch geändert am 23.08.2023

    Stichwörter

    Lehrerbildung, Lehramtsstudium, Vorbereitungsdienst

    Sprachversion

    Englisch

    Sprache: en

    Sprachbezeichnung nativ: English

    Deutsch

    Sprache: de