Förderung der Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen Bewilligung

    Zuschuss für die Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen beantragen

    Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen nach dem Hessischen Förderungs- und Entwicklungsprogramm Wein und Art. 46 der VO (EIU) 1308/2013.

    Beschreibung

    Hier können Sie eine Förderung für die Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen beantragen.

    Im Einzelnen werden die nachfolgend aufgeführten Maßnahmen gefördert:

    1. Anpassung an moderne Bewirtschaftungstechniken sowie Standort- und Klimabedingungen durch sowie Anpflanzungen nach Flurbereinigungsmaßnahmen.
    2. Umstellung von Steillagenflächen auf Querterrassierung
    3. Errichtung oder Wiederherstellung von Weinbergsmauern
    4. Installation von Bewässerungsanlagen

    zuständige Stelle

    Die Zuständigkeit obliegt dem Regierungspräsidium Darmstadt - Dezernat V 51.2 Weinbau.

    Ansprechpartner

    Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen

    Adresse

    Hausanschrift

    Kaiserleistraße 29-35

    63067 Offenbach am Main

    Kontakt

    E-Mail: info@wibank.de

    Internet

    Version

    Technisch geändert am 23.05.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Regierungspräsidium Darmstadt - Dezernat V 51.2 - Weinbau

    Adresse

    Hausanschrift

    Wallufer Str. 19

    65343 Eltville am Rhein

    Öffnungszeiten

    Mo - Do: 08:00 - 16:30 Uhr
    Freitag: 08:00 - 15:00 Uhr

    Kontakt

    Telefon: +49 6123 9058-26

    Telefax: +49 6123 9058-51

    E-Mail: Weinbaudezernat@rpda.hessen.de

    Version

    Technisch geändert am 07.12.2023

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    erforderliche Unterlagen

    Zuwendungsantrag:

    • Antragsformular
    • Bankbestätigung
    • Nachweis der beruflichen Fähigkeiten für eine ordnungsgemäße Führung des Betriebs
    • Kostenvoranschlag (nur für Weinbergsmauern und Bewässerungsanlagen)
    • Planskizze, auf der die Lage (Gemarkung, Flur, Flurstück) und Größe der beantragten Pflanzung innerhalb eines Flurstücks eindeutig zu erkennen sind (nur bei Neuanlagen von Rebflächen)

    Abschlussmeldung:

    • Formular zur Abschlussmeldung
    • Bei Neu und Wiederbepflanzungen: Skizze mit Lage und Größe der tatsächlich bepflanzten Fläche auf dem Flurstück oder den Flurstücken
    • Rebenbegleitschein (Lieferschein)
    • Zusätzlich bei Errichtung oder Wiederherstellung von Weinbergsmauern oder Installation von Bewässerungsanlagen: Rechnungen und Zahlungsnachweise (Kontoauszüge) im Original.

    Auszahlungsantrag:

    • Online-Formular im Rahmen des Gemeinsamen Antrags

    Formulare

    • Formulare vorhanden: Ja
    • Schriftform erforderlich: Ja
    • Formlose Antragsstellung möglich: Nein
    • Persönliches Erscheinen nötig: Ja, zur Registrierung im Agrarportal
    • Online-Dienste vorhanden: Antrag auf Auszahlung: Ja

    Voraussetzungen

    • Ihre Rebflächen sind in der Weinbaukartei des Landes Hessen erfasst
    • Sie üben die tatsächliche Verfügungsgewalt über die Rebflächen aus
    • Die Rebfläche ist größer als 500 m². Die Fläche kann sich auch durch die Bildung einer Bewirtschaftungseinheit aus nebeneinanderliegenden Rebflächen, die ebenfalls zur Umstrukturierung beantragt sind, zusammensetzen. Die zuwendungsfähige Fläche ist definiert durch den äußeren Umfang der Rebstöcke zuzüglich eines Puffers, dessen Breite der halben Entfernung zwischen den Pflanzreihen entspricht.
    • Sie müssen den Antrag bis spätestens 31. August des Jahres, das der Umsetzung der Maßnahme vorausgeht, stellen und spätestens bis zum 30. Juni des übernächsten Jahres abschließen
    • Sofern eine neue Unterstützungsanlage errichtet wird, müssen Mindestzeilenbreiten eingehalten werden
    • Eine Reduzierung des Zeilenabstands ist nur förderfähig, wenn die ursprüngliche Zeilenbreite mindestens 2,30 m beträgt
    • Bei der Maßnahme 1.1 Anpassung an moderne Bewirtschaftungstechniken muss die Ziel-Zeilenbreite um mindestens 10 cm vor der ursprünglichen Zeilenbreite abweichen
    • Für eine Förderung nach Nr. 1.1 dürfen nur für Hessen klassifizierte Keltertraubensorten angepflanzt werden.[
    • Die Errichtung oder Wiederherstellung von Weinbergsmauern muss als Trocken- oder Natursteinmauern erfolgen

    Rechtsgrundlage(n)

    Rechtsbehelf

    Klageverfahren

    Verfahrensablauf

    • Der Antrag auf Zuwendung muss zwischen 01. Juli und dem 31. August des Jahres, das der Umsetzung der Maßnahme vorausgeht, gestellt werden. In diesem Zeitraum stehen die benötigten Unterlagen und Formulare im Agrarportal zur Verfügung.
    • Nach Abschluss der Maßnahme müssen Sie der Bewilligungsstelle eine Abschlussmeldung (Verwendungsnachweis) vorlegen. Diese kann vom 01. Mai bis zum 30. Juni abgegeben werden.
    • Die Auszahlung der Beihilfe beantragen Sie im Rahmen des Gemeinsamen Antrages bis zum 15.05. des jeweils laufenden Jahres.

    Fristen

    Sie müssen die Anträge spätestens bis 31. August des Jahres, das der Umsetzung der Maßnahme vorausgeht, stellen und die Maßnahme spätestens bis zum 30. Juni des übernächsten Jahres abschließen.

    Die Auszahlung der Beihilfe Umstrukturierung und Umstellung wird mit dem Gemeinsamen Antrag bis zum 15.05. des jeweils laufenden Jahres beantragt.

    Bearbeitungsdauer

    4 bis 5 Monate (Regelbearbeitungsdauer für die Antragsstellung.)

    8 bis 10 Monate (Die Bearbeitungsdauer für den Auszahlungsantrag beträgt nach Art. 25 Abs. 2 der Durchführungsverordnung (EU) 2016/1150 maximal 12 Monate.)

    Kosten

    Bei der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) fallen für Sie keine Kosten an.

    Hinweise (Besonderheiten)

    Gültigkeitsgebiet

    Hessen

    Fachliche Freigabe

    Fachlich freigegeben durch Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz am 07.11.2022

    Version

    Technisch geändert am 30.01.2023

    Stichwörter

    Weinbau, Rebflächen, Bewässerung, Querterrassierung, Bewässerungsanlage, Weinbergsmauern, Umstrukturierung, Umstellung, Förderung, Steillage, Wiederbepflanzung

    Sprachversion

    Deutsch

    Sprache: de

    Englisch

    Sprache: en

    Sprachbezeichnung nativ: English