Phishing-Mails Meldung

    Phishing-Mails melden

    Beschreibung

    Mit sogenannten Phishing-E-Mails versuchen Internet-Betrüger unter dem Anschein bekannter Unternehmen und Institutionen Passwörter, Kontonummern, Telefonnummern und andere persönliche Daten von Internetnutzern "abzufischen". Seriöse Dienstleister fragen niemals per E-Mail, Telefon oder SMS vertrauliche Kundendaten ab. Falls Sie eine Mail erhalten, in der Sie aufgefordert werden, geheime, persönliche Daten einzugeben, sollten Sie darauf weder antworten, noch Anhänge oder enthaltene Links öffnen.

    Warnung im "Phishing-Radar"

    Zum Schutz vor "Datenfischern" richteten das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen im Internet ein "Phishing-Radar" ein. Seit dem Ende des Projekts Verbraucherfinanzwissen am 31.12.2012 führt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen das Phishing-Radar weiter. Der Warnmelder informiert über aktuelle Bedrohungen.

    In einem angeschlossenen Forum haben Sie die Möglichkeit, sich über die aktuell im Umlauf befindlichen Phishing-E-Mails zu den einzelnen Anbietern zu informieren. Sie können Phishing-Mails direkt an die Adresse phishing@vz-nrw.de zur Auswertung durch die Verbraucherschützer weiterleiten.

    Benachrichtigen Sie möglichst auch die Firmen und Institutionen, unter deren Namen die "Datenfischer" agieren. Damit helfen Sie den Unternehmen und Einrichtungen, gegen die Betrüger vorzugehen.

    Zuständigkeit

    die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

    E-Mail: phishing@vz-nrw.de

    Ansprechpartner

    Für Lindenfels wurden leider keine Ansprechpartner gefunden. Bitte schauen Sie in der obigen Leistungsbeschreibung nach Hinweisen wie Sie den zuständigen Ansprechpartner finden können.

    Verfahrensablauf

    Phishing-Mail weiterleiten

    Leiten Sie die Mail weiter an die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen unter der Adresse

    • E-Mail: phishing@vz-nrw.de

    Die Moderatoren des Forums werten die Nachricht aus und stellen eine Warnmeldung im "Phishing-Radar" ein.

    Kosten

    Die Internetanwendung "Phishing-Radar" ist ein kostenloser Service.

    Bemerkungen

    Mehr zum Thema

    • Phishing
      (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik)

    Gültigkeitsgebiet

    Hessen

    Fachliche Freigabe

    Fachlich freigegeben durch Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz am 06.11.2013

    Version

    Technisch geändert am 07.03.2024

    Stichwörter

    Betrug, trojanisches Pferd, Schadsoftware, Identitätsdiebstahl, Abfrage Zugangsdaten, Phishing-Nachrichten, Computerschädlinge, E-Mail, infizierte Webseiten, Malware, Computerviren, Internetbetrug, Trojaner, Phisher, Datenschutz

    Sprachversion

    Deutsch

    Sprache: de

    Englisch

    Sprache: en

    Sprachbezeichnung nativ: English