Beförderung gefährlicher Güter

    Gefährliche Güter: Transport

    Beschreibung

    Die Beförderung gefährlicher Güter ist in internationalen, europäischen und deutschen Regelwerken festgelegt. Je nach Art und Menge eines gefährlichen Gutes sind die unterschiedlichsten Vorschriften in Abhängigkeit des Transportweges (Straße, Schiene, Wasser und Luft) zu beachten. So kann es erforderlich werden, dass das Transportfahrzeug mit Gefahrzetteln und orangefarbenen Tafeln zu kennzeichnen ist.

    Zusätzlich müssen die unterschiedlichsten Verantwortlichen (Verpacker, Absender, Beförderer, Verlader, Fahrzeugführer, Entlader, Empfänger usw.) eine Reihe von Pflichten einhalten. Dazu kann auch  die Festlegung eines bestimmten Transportweges zählen.

    Weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur: Gefahrgut - Recht / Vorschriften

    Zuständigkeit

    Je nach Art und Menge der beförderten Güter sowie dem Transportmittel sind die unterschiedlichsten Behörden auf Bundes- oder Landesebene zuständig.

    Für die Überwachung der Betriebe sind die örtlichen Ordnungsbehörden (Kommunen), auf öffentlichen Verkehrsflächen (Straßen) die Kreisordnungsbehörden (Landkreise und Kreisfreie Städte) sowie die Polizei zuständig.

    Im Land sind für den Transport radioaktiver Güter, soweit nicht andere oder Bundesbehörden zuständig sind, das Umweltministerium  zuständig.

    Die örtlichen Ordnungsbehörden (Kommunen) sind nicht nur in der Überwachung tätig, sondern auch bei der Beratung oder Informationen behilflich.

    Ansprechpartner

    Stadtverwaltung Groß-Bieberau

    Adresse

    Hausanschrift

    Marktstraße 28-30

    64401 Groß-Bieberau

    Kein Aufzug vorhanden

    Ist nicht rollstuhlgerecht

    Öffnungszeiten

    Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 8.00 Uhr - 12.00 Uhr

    Montag, Dienstag und Donnerstag
    14.00 Uhr - 16.00 Uhr

    Mittwoch 14.00 Uhr - 18.00 Uhr

    Kontakt

    Internet

    Bankverbindung

    Gemeinschaftskasse der Kommunen des Landkreises Darmstadt-Dieburg

    Empfänger: Gemeinschaftskasse der Kommunen des Landkreises Darmstadt-Dieburg

    IBAN: DE58 5085 2651 0083 3039 25

    BIC: HELADEF1DIE

    Bankinstitut: Sparkasse Dieburg

    Gemeinschaftskasse der Kommunen des Landkreises Darmstadt-Dieburg

    Empfänger: Gemeinschaftskasse der Kommunen des Landkreises Darmstadt-Dieburg

    IBAN: DE86 5085 0150 0000 5482 00

    BIC: HELADEF1DAS

    Bankinstitut:

    Version

    Technisch geändert am 02.01.2024

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg - 730 Verkehr

    Adresse

    Postanschrift

    Jägertorstraße 207

    Postfach

    64289 Darmstadt

    Postanschrift

    Albinistraße 23

    64807 Dieburg

    Öffnungszeiten

    Kontakt

    Internet

    Version

    Technisch geändert am 15.07.2024

    Sprachversion

    de-DE

    Sprache: de-DE

    Rechtsgrundlage(n)

    Gültigkeitsgebiet

    Hessen

    Fachliche Freigabe

    Fachlich freigegeben durch Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung am 26.08.2013

    Version

    Technisch geändert am 23.08.2023

    Stichwörter

    Transport, Gütertransport, Explosive Stoffe, Höhenbegrenzung, Transport gefährlicher Güter, Gefahrgutverkehr, Verkehrsaufsicht, Gefahr, Gefahren, Gewichtsbegrenzung, LKW, Streckenfestlegung, Verkehrssicherheit, Gefahrgutbeschreibung, Güterverkehr, Verkehrsangelegenheiten, Radioaktive Güter, Gefahrguttransport, Fahrtroute, Gefährliche Güter, Verkehrsregelung, Verkehrsaufsicht, Gifttransport, Gefahrgut

    Sprachversion

    Deutsch

    Sprache: de

    Englisch

    Sprache: en

    Sprachbezeichnung nativ: English