Kostenprüfung

Festlegungsverfahren Kostenprüfung Gasnetzbetreiber 4. Regulierungsperiode

Einleitung eines Verfahrens zur Festlegung von Vorgaben zur Durchführung der Kostenprüfung zur Bestimmung des Ausgangsniveaus der Betreiber von Gasversorgungsnetzen i. S. d. § 3 Nr. 6 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) für die vierte Regulierungsperiode nach § 6 Abs. 1 Anreizregulierungsverordnung (ARegV)

EnWG § 29 Abs. 1 i. V. m. § 32 Abs. 1 Nr. 11 ARegV, § 27 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 und § 6 Abs. 1 S. 2 ARegV i. V. m. §§ 29, 30 Abs. 1 Nr. 4 und § 28 Gasnetzentgeltverordnung (GasNEV)

Die Regulierungskammer Hessen beabsichtigt für die gemäß § 54 Abs. 2 EnWG in ihrer Zuständigkeit befindlichen Netzbetreiber den Beschluss zu Vorgaben zur Durchführung der Kostenprüfung zur Bestimmung des Ausgangsniveaus der Betreiber von Gasversorgungsnetzen für die vierte Regulierungsperiode zu erlassen.

Die von dem Beschluss betroffenen Unternehmen haben Gelegenheit zur schriftlichen Stellungnahme bis zum

                                                           19. Februar 2021

zu richten via Hessen-Drive an die Regulierungskammer Hessen.

Der Beschlussentwurf nebst Anlagen der Regulierungskammer Hessen bezieht sich auf die von der Beschlusskammer 9 der Bundesnetzagentur am 9. Dezember 2020 unter dem Link

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Beschlusskammern/1_GZ/BK9-GZ/2020/2020_bis0999/BK9-20-0605/BK9-20-605_Einleitung_Konsultation.html?nn=364474

veröffentlichte Version des Erhebungsbogens.

Die Regulierungskammer beabsichtigt in ihrem Zuständigkeitsbereich den von der Bundesnetzagentur erstellten Erhebungsbogen für die Kostenprüfungen zu verwenden.

Der vollständige Beschlusstext in der Entwurfsfassung steht Ihnen im Downloadbereich zur Verfügung.